Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


März 2020:

Für das SeminarLabor Technische Logistik“ entwickelte unsere Werkstatt ein Lernbrett für die Studenten(*innen). Darauf befindet sich ein Förderband mit Sensorik und ein Greifarm, der mit Servomotoren läuft und dient dazu, Objekte an einer bestimmten Position zu erfassen und an einer anderen Stelle in der richtigen Position abzulegen.

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


März 2020:

Zusammen gegen Corona – Ihre Engagement ist jetzt gefragt! Das Robert Koch Institut sucht Unterstützung:

Unterstützungspersonal Krisenmanagement (m/w/d) in der Funktion „Containment Scout

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Stellen/Containement_Scout.html

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Februar 2020:

Das 16. Fachkolloquium der WGTL findet dieses Jahr an unserem Institut statt.

Termin: 1.+ 2. Oktober 2020

Dazu haben wir eine Website mit allen wichtigen Informationen (z.B. Call for Papers) erstellt.
Im weiteren Verlauf wird diese mit Programmdetails aktualisiert.

Die Website ist unter folgendem Link zu erreichen:

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Januar 2020:

Unser Oberingenieur Dr. Johannes Hinckeldeyn eröffnet heute den 4. Viastore GROUP IntraglogistikSoftware-Tag in den Wagenhallen in Stuttgart mit seinem Vortrag: „Digitalisierung: Vom Hype zur praktischen Anwendung“. Hierbei geht es insbesondere um Blockchain– und AI-Anwendungen im Intralogistikbereich.

22. Januar 2020

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Dezember 2019:

Im diesjährigen „Digital Business Cloud“ Berghof Group Sonderheft 2019, welches anlässlich des 25. Firmenjubiläums der Firma Berghof Group GmbH entstand, stellt Prof. Kreutzfeldt Lösungen für das Engpass-Management vor, die er zusammen mit der Berghof Group im Rahmen des Projekts DEPLAVIS entwickelt hat.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier (ab Seite 10): Link

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Dezember 2019:

Das Institut für Technische Logistik hat seit dem WS 2018/19 das Praktikantenamt für den Bachelor-Studiengang Logistik und Mobilität (B.Sc.) an der Technischen Universität Hamburg übernommen.

Dazu haben wir ein Interview mit dem Oberingenieur Dr. Johannes Hinckeldeyn geführt, der die wichtigsten Fragen zum Praktikum beantwortet.

Weitere Infos zum Praktikum an der TUHH finden Sie hier.

Zu finden auch auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Dezember 2019:

Ein neues Video über einen Greifarm, der von der Werkstatt des Instituts für Technische Logistik für das Seminar „Labor Technische Logistik“ entwickelt wurde, ist online:

Der Greifarm läuft mit Servomotoren und dient dazu, Objekte an einer bestimmten Position zu erfassen und an einer anderen Stelle in der richtigen Position abzulegen.

Hier unterstützt der Vakuumgreifer: Die Vakuumpumpe saugt die Bauteile an, um sie zu transportieren und an anderer Stelle wieder abzulegen. Der Greifarm wird durch einen Arduino Mega 2560 und einen Motortreiber gesteuert.

Zu finden auch auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Dezember 2019:

Ein neues Video über ein Förderband, welches vom Institut für Technische Logistik für das Seminar „Labor Technische Logistik“ entwickelt wurde, ist online:

Mit Hilfe des Förderbands lernen die Studenten das Zusammenspiel zwischen Sensoren, Motoren und industrieller Steuerung kennen. Unterschiedlich große Objekte werden durch Sensoren und eine Kamera ausgemessen. Gleichzeitig werden die Positionen der Objekte selbst bestimmt. Basierend auf diesen Informationen wird der Roboter angesteuert und die Objekte werden sortiert.

Das Förderband wurde in unserer Werkstatt konstruiert: Der erste Teil des Bandes bewegt sich über Rollen und einem Gleitbett aus PLA, welches im 3D-Drucker erstellt wurde. Bei den Rollelementen wurde ein Kugellager installiert. Der zweite Teil des Bandes läuft mit Getrieberad und Unterstützungsrollen, so dass es geräuscharmer läuft im Vergleich zum ersten Teil des Bandes.

Zu finden auch auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


November 2019:

Auf dem 15. Fachkolloquium der WGTL in Rostock hielt unser Wissenschaftlicher Mitarbeiter Martin Sliwinski einen interessanten Vortrag mit dem Thema „Entwicklung eines modularen Ladungsträgers für Euronormbehälter für die Flugzeugproduktion„.

 

Die Details des Projekts DEPOT finden Sie unter dem angegebenen Link: Digitale Entwicklung, Produktion, Logistik und Transport

 
 

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


November 2019:

Unser neues Erklärungsvideo der wichtigsten Anforderungen für die Beantragung, Durchführung und Dokumentation des Praktikums an der TUHH.  Zu finden auch auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Oktober 2019:

Unser Oberingenieur Dr. Johannes Hinckeldeyn eröffnet den 4. viastore Intraglogistik-Software-Tag in Stuttgart am 22. Januar 2020 mit einem Vortrag über Blockchain- und AI-Anwendungen im Intralogistikbereich.

4. viastore Intralogistik-SOFTWARE-TAG am 22. Januar 2020 Wagenhallen, Stuttgart

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Juli 2019:

Blockchain: vom Hype in die Realität

Über die Entwicklung der Blockchain-Technologie in den letzten Jahren spricht unser Oberingenieur Dr. Johannes Hinckeldeyn aktuell mit dem VDMA. Das ganze Interview ist zu finden unter folgendem Link:

https://www.vdma.org/v2viewer/-/v2article/render/38183104

Foto: Dr. Johannes Hinckeldeyn

Dr. Johannes Hinckeldeyn
 

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


April 2019:

Senator Michael Westhagemann von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation war in der letzten Woche zu Gast an unserem Institut, um sich über die Forschungen und Arbeiten des Instituts zu informieren.

Gemeinsam mit Vertreter*innen aus der Wirtschaft und Wissenschaft sprach er im Anschluß über die Zukunft der Logistikbranche.

Zu Gast im Institut für Technische Logistik waren neben Senator Michael Westhagemann, TUHH-Präsident Ed Brinksma und TUHH-Vizepräsident Forschung Andreas Timm-Giel, Hans-Georg Frey/ CEO Jungheinrich AG; Thomas Heyn/Vorstand Dr. Friedrich Jungheinrich Stiftung, Dr. Kay Fürstenberg/ Senior Vice President Research & Development SICK AG,  Frau Gönke Tentens und Susanne Meineke vom BWVI sowie Frau Julia Thiel von der Dr. Friedrich Jungheinrich Stiftung.

Fotocredit Gruppenbild: TUHH/Schmied
 

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Februar 2018: WhatsApp Business

Ab jetzt sind wir auch via WhatsApp Business erreichbar!

Kontaktieren Sie uns gern für Fragen oder Informationen unter der folgenden Telefonnummer: +49 151 424 484 83

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Januar 2018: ITL goes Instagram

Das ITL ist nun auch auf Instagram vertreten. Wir freuen uns über viele Likes!

https://www.instagram.com/itlhamburg/

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Nacht des Wissens, 4. November 2017

Hamburg, November 2017: Die Potentiale von Virtual Reality und Augment Reality für die industrielle Anwendungen, insbesondere für die Intralogistik war unser Thema zur diesjährigen „Nacht des Wissens“ . Wir begeisterten mit unseren 3D-Brillen nicht nur die zweite Bürgermeisterin Frau Katharina Fegebank sondern auch viele junge Besucher, die in die Welt der virtuellen Realität eintauchen wollten.  Auch unser beliebter Turtle Bot verblüffte die Wissenschaftssenatorin und zweite Bürgermeisterin mit seiner Technik, in dem er sich mit Hilfe von Sensoren und Beinbewegungen steuern lies.

Photocredits: ©TUHH

Zur offiziellen Pressemitteilung der TUHH

Neuigkeiten am Institut für Technische Logistik


Institut für Technische Logistik (ITL) der TUHH feierlich eröffnet

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) hat gemeinsam mit der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung das Institut für Technische Logistik (ITL) am 19.09.2017 offiziell eröffnet.

Technologien wie Robotik, 3D-Druck, vernetzte Systeme, Deep Learning und das Internet der Dinge eröffnen der Technischen Logistik ganz neue Möglichkeiten für flexiblere und schnellere logistische Abläufe.

Im Team des Instituts, dass sich mit einer Versuchshalle, Laboren, Werkstätten und Büroräumen in einem neuen Gebäude im Harburger Binnenhafen befindet, arbeiten wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachrichtungen Informatik, Maschinenbau und Physik zusammen. Unter ihnen wurde eine Start-up-ähnliche Struktur etabliert, um Raum für flexible Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen.

Zur offiziellen Pressemitteilung der TUHH

Photocredits: ©Jungheinrich AG