Aaseeregatta in Münster 2019

Die Ergebnisse in der Übersicht: Ein Mal Gold und fünf Mal Silber.

Bei bestem Wetter ging es dieses Frühjahr für acht unserer Studierenden zusammen mit fünf Ruderinnen und Ruderern vom Hochschulsport Hamburg auf den Aasee in Münster.

Den Beginn machten am Samstag die Novice-Männer im Gig 4x+ über eine Distanz von 500m. In einem Feld von fünf Booten erlangten sie einen guten zweiten Platz. Sie setzten sich gegen zwei Boote der Uni Bremen und ein Boot der Uni Münster durch und wurden nur von einem zweiten Boot der Uni Münster geschlagen. Am Nachmittag waren dann die schnellen Challenge-Frauen im 4x dran. Im Duell über 1000m gegen die Uni Bremen lieferten sie sich ein knappes Rennen, welches bis zur Ziellinie spannend blieb. Trotz eines starken Zielsprints mussten sie sich am Ende jedoch mit Platz zwei zufriedengeben.

Am Abend waren wir bei der Akademischen Ruderverbindung Westfalen eingeladen, für kleines Geld zu speisen und zu trinken. Es gab genug Gegrilltes, Nudelsalate und Getränke für alle. Im Anschluss wurden mit Ruderinnen und Ruderern anderer Universitäten Geschichten ausgetauscht und Freundschaften geschlossen.

Nach einer kurzen Nacht in einer Turnhalle, machte am Sonntag der Challenge Mixed 4x über 1000m den Anfang. In einem starken Rennen setzten sie sich gegen zwei Boote der Uni Bremen und ein Boot der Uni Münster durch und sicherten sich den ersten Platz! Kurz darauf fuhren die Novice-Männer im Gig 4x+ ihr zweites Rennen des Wochenendes. Mit leicht veränderter Crew gelang es ihnen erneut auf Platz zwei zu fahren und zu untermalen, dass sie an der Spitze des Novice-Bereiches mitfahren können. Am Nachmittag des Sonntages hieß es Revanche-Duell für die Challenge-Frauen im 4x gegen die Uni Bremen. Nach einem durchwachsenen Start zeigten sie ihre kämpferischen Qualitäten und holten im Laufe des Rennens immer weiter auf. Es reichte jedoch nicht mehr für den Sieg und sie gingen mit Platz zwei aus dem Rennen. Den Abschluss machte der Novice Mixed Gig 4x+. In einem Kopf an Kopf Rennen mit der Uni Münster holten sie sich den zweiten Platz mit nur einer Bugkastenlänge Rückstand. Damit endete ein schönes Wochenende und nach erfolgreichem und problemlosem Abladen freue ich mich auf weitere Regatten.

Alles in Allem war die Regatta in Münster auf dem Aasee ein gelungener Saisonauftakt und lässt auf eine vielversprechende Saison hoffen.

Johann Schäning

erstellt am: 26.04.2019