Schreiben in der Lehre

Längst müssen Ingenieure heute nicht mehr nur schrauben, sondern auch schreiben können. Dokumentierungen, Beschreibungen technischer Produkte oder die Korrespondenz mit Teammitgliedern und Geschäftspartner_innn sind nur einige der Schreibtätigkeiten, auf die Ingenieur_innen in ihrem Beruf stoßen können. Zudem erfordert der erfolgreiche Studienabschluss die Bewältigung schriftlicher Prüfungen und Abschlussarbeiten. Schreiben ist daher eine Schlüsselkompetenz sowohl für das Studium als auch für das weitere Berufsleben. Eine ebenso wichtige Rolle spielt das effektive Lesen von Fachtexten, welches das Abschneiden bei Prüfungen und damit den Studienerfolg entscheidend beeinflussen kann.

Doch sowohl Lese- als auch Schreibkompetenzen müssen bei Studierenden erst entwickelt werden. Dies kann am besten über eine dauerhafte Integration des Schreibens und Lesens in die Lehrveranstaltungen gelingen.

Schreiben idLSchreiben ist aber noch mehr als Texte zu verfassen: Es kann zudem das Verstehen von Fachinhalten fördern. Wer schreibt, setzt sich intensiv mit den fachlichen Themen auseinander, denn einzelne Wissensbestandteile müssen geordnet und miteinander verknüpft werden, um eine logische Textstruktur herzustellen.

Es ist daher sinnvoll, Schreiben in Lehrveranstaltungen zu integrieren und als Lerninstrument zu nutzen. Hierfür können bereits kurze Schreibübungen, mit denen bspw. komplexe Inhalte vereinfacht und verständlich dargestellt werden müssen, eingesetzt werden.

Für den nachhaltigen Lernerfolg ist es wichtig, dass die Studierenden in der Schreibübung einen Sinn erkennen. Deshalb sollten Schreibaufgaben in spezifische Situationen eingebunden und authentisch gestaltet werden.

Das ZLL greift hiermit Ansätze der anglophonen, schreibdidaktischen Forschung des „Writing to learn“ und „Writing across the curriculum“ sowie Ansätze zur Gestaltung von Schreibarrangements (u.a. Bräuer/Schindler 2011) auf und überträgt diese bedarfsgerecht auf den ingenieurswissenschaftlichen Kontext der TUHH.

Unsere Unterstützung

Die Fachreferentin für Schreiben in der Lehre berät Sie dazu,

  • wie akademisches Schreiben und effektives Lesen im Studium erlernt und gefördert werden kann;
  • wie Sie das Schreiben als ein Instrument zur Verständnisförderung in Ihrer eigenen Lehrveranstaltung nutzbar machen können;
  • wie Sie kleinere Schreibübungen oder auch umfassendere Schreibaufgaben in Ihre Lehrveranstaltungen integrieren können;
  • wie Sie Schreibarrangements und situierte Schreibaufgaben gestalten können, damit ein nachhaltiger Lernerfolg durch das Schreiben erzielt werden kann.

Außerdem bieten wir regelmäßig Workshops zu diesen und anderen Themen an. Zu unserem Workshopangebot gelangen Sie hier.

 

Welche weiteren Angebote es an der TUHH zum Thema Schreiben gibt, finden Sie in folgendem Flyer:

Wissenschaftl_Arbeiten_und_Schreiben an der TUHH_Flyer

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Nadine Stahlberg
Direktwahl: – 46 77
E-Mail schreiben

 

Aktuelles

Kennen Sie schon unser Writing-Fellow-Programm? Wenn nicht, informieren Sie sich hier.

Am 18.01.2017 findet der Workshop „Schriftliche Arbeiten betreuen“ statt (Zeit: 13.00 – 17.00 Uhr, Leitung: Dr. Nadine Stahlberg). Anmeldungen sind hier möglich.

Links:

Wissenschaftliches Arbeiten

Praxistipps der Zentralen Studienberatung

Developing Writing in STEM Disciplines