Wie kann der CGI-Server genutzt werden?
Zugang zum CGI-Server


  1. Nutzung des CGI-Servers freischalten

    Allen Einrichtungen der TU, die keinen eigenen CGI-Server betreiben können oder möchten, sowie allen Mitarbeitenden und Studierenden bietet das Rechenzentrum die Möglichkeit, den CGI-Server des Rechenzentrums zu nutzen. Hier finden Sie ein Anmeldeformular.

  2. Plattenplatz

    Jedem Benutzer wird eine Plattenplatzquote von 100 MB zugewiesen. Sollten Sie mehr Plattenplatz benötigen, wenden Sie sich bitte an das USC. Online Tool für die Ausgabe Ihrer Plattenplatzbelegung auf dem CGI-Server

  3. Wie komme ich an mein CGI-Verzeichnis?

    Der Pfadname des CGI-Verzeichnisses eines Benutzers ist abhängig davon, wie auf dieses Verzeichnis zugegriffen wird.

    1. Der Benutzer möchte seine CGI-Dokumente bearbeiten

      Das Basis-Verzeichnis für die CGI-Dokumente eines Benutzers ist auf dem Rechner ssh.rz.tu-harburg.de (SSH-Server) erreichbar unter dem Pfadnamen

      $HOME/cgi
      

      D.h.: Sie können auf dem SSH-Server mit dem Kommando

      cd cgi
      

      direkt in Ihr CGI-Verzeichnis wechseln.

      Der Benutzer muss sich auf diesen Rechner einloggen (ssh) oder mit einem FileTransfer-Programm (sftp) verbinden und findet sein Basis-CGI-Verzeichnis unter obigem Pfadnamen. Im Einwählverzeichnis ist ein Verweis namens cgi, der in obiges Verzeichnis zeigt, vorkonfiguriert.

    2. Das Basis-CGI-Verzeichnis soll mit einem Browser angezeigt werden

      Die URL des Verzeichnisses ist

      http://cgi.tu-harburg.de/~<userid>
      

      Auf diese URL kann mit einem Browser (z.B. Firefox, Seamonkey, Internet Explorer u.a.) auf das Basisverzeichnis zugegriffen werden.

    3. Der HTTP-Daemon des CGI-Servers muss auf das Verzeichnis zugreifen

      Der HTTP-Daemon des CGI-Servers findet das Basisverzeichnis des Benutzers unter dem Pfadnamen

      /cgi/htdocs/users/<userid>

    In allen obigen Pfaden muss <userid> natürlich durch die Benutzerkennung ersetzt werden.

  4. Verzeichnis für CGI-Scripte

    CGI-Scripte müssen im Unterverzeichnis
    cgi-bin
    des Basisverzeichnisses abgelegt werden, bzw. in Unterverzeichnissen von cgi-bin. Mehr dazu finden Sie im nächsten Kapitel.

    Machen Sie sich bei der Erstellung eines CGI-Scriptes klar, wie bzw. von welchem Programm aus auf eine Datei zugegriffen wird und wählen Sie den entsprechend richtigen Pfadnamen!

  5. ErrorLog-Dateien

    Die ErrorLog-Dateien finden Sie auf dem ssh-Server (ssh.rz.tu-harburg.de) im Verzeichnis

    /nfs/cgi/htdocs/logs/